Berichte der Heimatortsgemeinschaft Wojteg

Die HOG Wojteg berichtet:

Instandsetzung des Friedhofszaunes
Übergabe eines Leichenwagens an die Gemeinde Wojteg


Instandsetzung des Friedhofszaunes

Die HOG Wojteg förderte mit 500 Euro die Instandsetzung des Friedhofszaunes, auf der Seite der Bahngleise. Der Betrag wurde für die notwendigen Materialien verwendet, wärend die Arbeit durch freiwillige Helfer aus der Gemeinde erledigt wurde.

Freie Übersetzung

Sehr geehrter Herr Farkas!
Ich hatte die aussergewöhnliche Freude, Ihren an Herrn Marton, Vorsitzender der Kirchengemeinde Wojteg, adressierten Brief zu lesen.
Die Spende der Wojteger in Deutschland (500 Euro) hat mich nicht nur freudig überrascht, sondern ich wurde auch von einem Gefühl der Hochachtung überwältigt, gegenüber jener Menschen, die Ihre Urahnen nicht vergessen haben, selbst wenn die Geschichte, bzw. das Leben, sie gezwungen hat alles zurück zu lassen, um dort ein neues Leben zu beginnen, wo es fü die Nachkommen besser ist. Diese Eigenschaft unterscheidet uns Menschen von den anderen Geschöpfen Gottes. Nur der Mensch ist fähig, sich für die Zukunft zu opfern, ohne die Vergangenheit zu vergessen.
Durch Ihre Geste verpflichten Sie uns, die Verbliebenen, darauf zu achten, dass diese Vergangenheit niemals in Vergessenheit gerät. Wir nehmen diese Verpflichtung mit derselben Liebe an, die diese vorbildliche Spende erst möglich machte. Wir danken Euch von Herzen. Mögen Euch unsere Gebete ständig begleiten, im Angesicht Dessen, der all' unsere Verdienste kennt.

Zum Seitenanfang


Übergabe eines Leichenwagens an die Gemeinde Wojteg

Die HOG Wojteg übergab in 2004 der Gemeinde Wojteg einen Leichenwagen, zur allgemeinen Nutzung bei Beerdigungen, unabhängig von der Nationalität des Verstorbenen. Der Leichenwagen stammt aus dem Fuhrpark der Bestattungsfirma Denk.

Freie Übersetzung

An die HOG Wojteg
Im Namen der Gemeinde Wojteg übersenden wir unseren Dank für die Mühe der HOG Wojteg, in der Besorgung eines Leichenwagens, der unserer gesamten Gemeinde zu Nutzen kommt.
Ihre Spende zeigt uns erneut die Verbundenheit, die zwischen den ehemaligen und jetzigen Bewohnern der Gemeinde Wojteg besteht.
Unsere Danksagung richtet sich an alle Mitglieder der HOG, insbesondere an die Herren/Damen Norbert Stefan, Helmut Baumgärtner, Eugen Farkas, Ernst Farkas, Maria Stefan, Gertrud Farkas sowie an alle Mitglieder, die sich an der gestellten Aufgabe beteiligt haben.
Wir bitten Euch, unseren Dank an alle Wojteger in Deutschland zu überbringen, und versichern Euch unserer Liebe und ehrlichsten Freundschaftsgefühle.

Zum Seitenanfang